Wirtschafts-News

Wichtige News, Trends und Informationen aus dem nationalen und internationalen Wirtschaftsleben. Das RSS-Feed des Handelsblatts hält Sie auf dem Laufenden.

Großbank: Lloyds holt sich HSBC-Manager als neuen Chef

Die britische Bank hat einen Nachfolger für Vorstandschef Antonio Horta-Osorio gefunden. Ein Manager der Konkurenz soll den Posten im nächsten Jahr übernehmen.

Immobilienunternehmen: Umwälzungen bei Corestate verschrecken Aktionäre

Nach dem Ausstieg von Großaktionären und dem Rücktritt des Aufsichtsrats sind Anleger der Immobilienfirma Corestate in Aufruhr. Der Aktienkurs bricht ein.

Euro/Dollar : Euro steigt in Richtung 1,20 Dollar

Der Kurs der Gemeinschaftswährung kletterte zum Start der neuen Woche weiter nach oben. Händler blicken auf Inflationsdaten aus der Euro-Zone und US-Wirtschaftszahlen.

Gesundheitspolitik: Bund will bis Ende 2021 Nationale Gesundheitsreserve aufbauen

An 19 Standorten in Deutschland will die Bundesregierung laut einem Bericht künftig medizinisches Material lagern. So sollen Engpässe vermieden werden.

Rohstoffe: Ölpreise geben deutlich nach – noch keine Einigung der Opec-plus-Staaten

Die Ölpreise reagierten am Montag empfindlich auf die Uneinigkeit im Ölverbund Opec-plus. Die Förderländer streiten über die Verlängerung von Förderkürzungen.

Konjunktur: Konsum statt Lockdown: Türkische Wirtschaft wächst um 6,7 Prozent

Staatshilfen und hohe Kreditvergabe stützen die Wirtschaft. In den nächsten Monaten droht jedoch ein konjunktureller Einbruch – und ein kompletter Lockdown.

+++ Geschäftszahlen im Newsblog +++: Gazprom erleidet Milliardenverlust im Quartal

Der schwache Rubel sorgt für einen Einbruch beim Gaskonzern. Unter dem Strich steht ein Fehlbetrag von rund 2,75 Milliarden Euro. Die Geschäftszahlen des Tages.

Dax aktuell : Dax kämpft mit wichtiger Zielmarke – „Neues Allzeithoch wird zusehends wahrscheinlich“

Derzeit gilt die Devise: Jeder Rücksetzer ist eine Kaufgelegenheit. Das zeigt auch der bisherige Handelsverlauf. Im Fokus stehen die Chip-Werte.

Brexit: Nur noch zehn Tage für den Brexit-Deal – die Wirtschaft fürchtet ein Desaster

Großbritanniens Ausstieg aus dem Binnenmarkt ohne Freihandelsabkommen rückt bedrohlich näher. Für Wirtschaftsverbände auf beiden Seiten des Ärmelkanals ist es ein Nervenspiel.

Arbeitsmarkt: Ifo-Institut: Kurzarbeit nimmt in Deutschland wieder zu

Wegen der neuen Beschränkungen ist der Anteil der Kurzarbeiter den Forschern zufolge im November gestiegen. Vor allem der Dienstleistungssektor ist betroffen.